Omni Channel Forum 2017

«Die Transformation zum Omni Channel Unternehmen
ist nie abgeschlossen!»

Diese Aussage aus einem Referat anlässlich einer vergangenen Tagung im Vorjahr macht deutlich, dass sich die Branche in einem massiven Umbruch befindet. Das derzeit laufende, nach Ansicht vieler Branchenkenner grösste Umbauprojekt in der Geschichte des Handels ist weiterhin voll im Gange.

Mit dem Omni Channel Forum 2017 findet bereits zum 5. Mal der Schweizer Netzwerk- und Informations-Event statt, der sich weder nur dem Onlinehandel noch ausschliesslich dem klassischen Stationärgeschäft widmet – sondern der neuen Form von Selbstverständnis auf allen Kontaktpunkten entlang dem Customer Journey für den Kunden positiv erlebbar zu sein und diese Kontakte letzten Endes auch in Käufe umzumünzen.

In diesem spannenden Umfeld wird das Omni Channel Forum am Freitag, 3. November 2017 erneut versuchen, die richtigen Fragen zu stellen und mittels eines stetig wachsenden Pools an Daten aus den Studien 2013 bis 2017 mögliche Trends und Antworten herauszudestillieren.

Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich über die relevanten Trends, Chancen und Potenziale zu informieren und treffen Sie Top-Entscheider aus Handel und Industrie zu diesem Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Exklusiv und erstmalig mit zwei internationalen Benchmark- und Best-Practice-Referaten von John Lewis und Wal-Mart.

Programm / Seminar

Das Programm des Omni Channel Forum 2017, vom Freitag 3. November 2017 wird folgende Höhepunkte bieten:

  • Präsentation der Omni Channel Exklusiv-Studie 2017 (Fuhrer & Hotz)
  • Referate und Praxisberichte unter anderem von
  • Tim Leberecht
  • Wal-Mart (D. Christensen)
  • John Lewis (S. Russel)
  • Brodos (D. Brokelmann)
  • Future City Langenfeld (J. Zimmermann)
  • Welle 7 / Genossenschaft Migros Aare (P. Gosteli)

Save the Date 2017

Das Detailprogramm des Omni Channel Forum 2017 ist noch in Bearbeitung.

Exklusiv-Studie

Für die topaktuelle, fünfte Auflage 2017 unserer umfangreichen Exklusiv-Studie wurden im Rahmen einer gross angelegten Repräsentativ-Umfrage Konsumenten/Kunden befragt, ergänzt durch qualitative Interviews mit über 100 Top-Entscheidern von Schweizer Unternehmen aus Handel und Industrie.
Die Vergleichswerte der Jahre 2013 bis 2016 erlauben inzwischen viele neue Erkenntnisse zu Entwicklungen und Trends – und punktuell werden laufend neue, aktuelle Themen dazu genommen.

Das definitive Konzept für die Studie 2017 ist zur Zeit noch in Bearbeitung.

Im Fokus standen in den Vorjahren die folgenden Angebotsbereiche und Warengruppen:

Lebensmittel (Frischprodukte bzw. übrige Produkte) | Mode/Bekleidung | Schuhe | Sportausrüstung/Outdoor | (Unterhaltungs-)Elektronik/Computer | Möbel/Haushaltswaren | Schmuck/Uhren | Gesundheit/Kosmetik | Bücher/Medien

Vom ersten Gedanken an ein Produkt bis zum Kauf bzw. zur Nutzung – das neue «Phasenmodell»

Welche Touchpoints entlang des Customer Journeys on- und offline gewinnen (weiter) an Bedeutung? Und wie werden diese von den Schweizer Händlern und Herstellern bespielt?

Nur über das Internet informieren (Webroomer) oder auch gleich dort kaufen (Pure Onliner)?

Wie entwickeln sich die verschiedenen Konsumententypen?

Welche unterschiedlichen Präferenzen (on- vs. offline) sind zu erkennen (beispielsweise zwischen Baby Boomers und Generation Z)?

Wie versuchen Händler und Hersteller aus Big Data smarte Erkenntnisse zu gewinnen und zu welchen diesbezüglichen Zugeständnissen ist der Shopper je nach Situation bereit?

Conversational Commerce – «Nur» ein elektronischer Kundenservice oder die Zukunft des Online-Shoppings?

Die Rolle des Stationär-Handels unter Einbezug der zunehmenden Verzahnung von Online und Offline – heute und in Zukunft

Welchen Geschäften gelingt es mit Blick auf die jeweilige(n) Fokus-Warengruppe(n) am besten, den stationären (Stamm-)Kunden auch im eigenen Onlineshop zu bedienen?

Wo stehen die Schweizer Händler auf dem Weg zum Omni Channel Retailer und welches sind die höchsten zu überwindenden Hürden im Transformationsprozess?

In welchen Produktkategorien ist der Ausgabenanteil für Onlineeinkäufe am höchsten und wie dürfte sich dieser Anteil in den kom¬menden Jahren entwickeln?

Wie viel Umsatz (gemessen an den Total Online-Spendings) wird in ausländischen Onlineshops getätigt und welche (Pure)Player stehen hierbei im Fokus?

Häufig bewegen sich Off- und Online in Parallelwelten – Wie kann die Verschmelzung vorangetrieben werden und welche Prioritäten stehen hierbei im Vordergrund?

Wie müssen die Verkaufsflächen gestaltet werden, damit man dem sich verändernden Einkaufsverhalten der Konsumenten vermehrt gerecht werden kann?

Über welche sozialen Medien (z.B. Facebook, Snapchat, Instagram…) erreicht man die verschiedenen Konsumententypen am besten?

Industrie und Handel verfolgen dasselbe Ziel: Ihre Produkte an die Kunden bringen. Wie kann die diesbezügliche Zusammenarbeit im Sinne des Omni Channeling (weiter) optimiert werden?

Anmeldung Omni Channel Forum 2017

Omni Channel Forum 2017
Freitag, 3. November 2017
Conference Center im Verkehrshaus der Schweiz, Luzern

Investition: CHF 980.- (Seminar inkl. Seminarunterlagen und Omni Channel Exklusiv-Studie 2017, Analyse bei Konsumenten/Kunden, Händlern und Herstellern)

Alle Preise pro Teilnehmer, exkl. MwSt. Programmänderungen vorbehalten.

Exklusiv-Studie «Omni Channel Schweiz 2016» bei Konsumenten/Kunden, Händlern und Herstellern

Investition: CHF 600.– (Auslieferung nach Erhalt der Bestellung elektronisch als PDF)

Kontakt / Tagungsort

Kontakt:

Frau Sophie Müller
Tel. +41 41 766 14 13
mueller@fuhrer-hotz.ch

Fuhrer & Hotz AG
Dorfstrasse 13a
6340 Baar
www.fuhrer-hotz.ch

Tagungsort:

Conference Center des
Verkehrshauses der Schweiz
Lidostrasse 5
6006 Luzern

Presse

Folgende Berichte sind über das Forum bzw. die Studie erschienen (Auszug):

 
 
 

Presenting Partner

Die von Fuhrer & Hotz mitbegründete Plattform wird aktuell von folgenden Presenting Partnern aktiv unterstützt und begleitet:

Omni Channel Forum
c/o Fuhrer & Hotz
Dorfstrasse 13a
6340 Baar
Tel. +41 41 766 14 17
www.omnichannelforum.ch
Omni Channel Forum
All rights reserved ©2017

Developed by
Object dynamiX AG

TOP