Seminarprogramm 2017

Freitag, 3. November 2017 (Verkehrshaus Luzern, Conference Center)

8.00 Uhr

Eintreffen der Gäste, Willkommenskaffee

8.30 Uhr

Martin Hotz
Fuhrer & Hotz

Begrüssung und Einführung

Marco Fuhrer
Fuhrer & Hotz

Ergebnisse der 5. Omni Channel
Exklusiv-Studie 2017

Details siehe Inhaltsübersicht

Roman Wildenauer
screenFOODnet

Ein Manifest der digitalen Kommunikation:
Nutzen ist alles!

Was ist bei der digitalen Kommunikation zu beachten, wenn sie mehr sein soll als blosser Selbstzweck? Weshalb sollte der Kundennutzen immer im Zentrum stehen und wie lässt sich dieser erhöhen? Wie kann der Handel seine Kunden und deren Meinungen beim Auf- und Ausbau von zielgruppengerechten und zeitgemässen Lösungen einbinden?

Sandra Denier
Genossenschaft Migros Aare

Am Beispiel der grössten Genossenschaft:
Die Migros auf dem Weg zum „No-Line-Retailer“

Wie sich die Migros Aare im Omnichannel Zeitalter aufstellt und das stationäre Geschäft zur Verbesserung des kanalübergreifenden Kundenerlebnisses in die Zukunft bringt. Aktuelle Erfahrungen, Anwendungen, Erfolgsbeispiele und -faktoren aus den Bereichen Super-/Fachmarkt und Einkaufscenter

10.00 Uhr

Networking-Pause

Dale R. Christensen
Walmart Stores

Digital Strategy 101:
Make Digital Simple by Putting your Customer First

The convergence of physical and digital commerce is gathering pace, and is being dictated by rapidly changing consumer demand fueled by technology. Winners in the new digital world will need to create customer-centric, seamless shopping experiences at scale. This and other lessons for your digital strategy.

Simon Russel
John Lewis plc

Track, Know and Manage –
John Lewis’s journey to omnichannel retail

How can a 150 years old traditional bricks and mortar retailer which is owned by its employees be successfully transformed to keep up with constantly changing market trends and retail preferences. What needs to be considered when you build your strategy and/or redesign your channels? The omnichannel approach from the omnichannel integration leader in the Uk

Dominik Brokelmann
Brodos group

Der vernetzte Laden: Das Shop-Konzept der nächsten Generation

Wie der stationäre Handel den Kampf der Kanäle gewinnen kann und sich gegen Amazon & Co. positionieren muss. „Der vernetzte Laden“ kapitalisiert die regionale Nähe und den Service des stationären (Fach-)Händlers als „Local Hero“ und kombiniert diese mit den Vorteilen des Internets und des E-Commerce. Erfahrungen und Empfehlungen beim Einsatz verschiedener (digitaler) Cross-Channel Tools

12.00 Uhr

Networking-Pause

Jan Christoph Zimmermann
Citymanager

Future City Langenfeld: Hier findet Zukunft Stadt!

Wie Städte dank/durch gebündelte Dienstleistungen und zukunftsorientierte Retail-Lösungen gegen die qualitative Verarmung des Angebotes ankämpfen und ihre Trümpfe im Wettbewerb mit Nachbarstandorten und Online-Anbietern erfolgreich ausspielen können. Frontbericht aus der „Modellstadt für die innovative Zukunft des Handels und des Erlebnisraumes Innenstadt“

Tim Leberecht
Autor, Unternehmer und Marketingvordenker
aus dem Silicon Valley

Romantik in der Wirtschaft im Omnichannel-Zeitalter –
(Wie) geht das?

Wenn alles nur noch auf Maximierung und (Selbst-)Optimierung aus ist wird die Romantik zum ultimativen Alleinstellungsmerkmal. Gefühle prägen das Geschäft von Morgen: Mehr Erfolg dank Echtheit statt Effizienz. Regeln für Business-Romantiker: So schlagen Sie die Brücke zwischen der Mission Ihres Unternehmens und den erlebten digitalen und analogen „Customer Experiences“.

ca. 14:00 Uhr

Mittagessen und Networking

TOP